INKA – Kompensation von kapazitiver Blindleistung

Im Leerlauf weisen Eingangsfilter von Umrichtern oder Kabelnetze ein deutlich kapazitives Verhalten auf.

In der Summe kann sich deshalb beispielsweise für einen Photovoltaikpark eine kapazitive Blindleistung von mehreren 100 kvar ergeben. Diese kapazitive Blindleistung ist jedoch im Allgemeinen bei den Netzbetreibern nicht erwünscht und zieht unter Umständen hohe Kosten für Blindarbeit nach sich.

INKA Induktive Kompensation für kapazitive Netze

Induktive Kompensationsanlagen der Baureihe INКA sind die kostengünstige Lösung, um Betriebsmittel mit kapazitiver Charakteristik zu kompensieren.

Weitere Infos zu INKA