AKTIVE OBERSCHWINGUNGSFILTER ERMÖGLICHEN PRÜFSTANDSBETRIEB

Die Aufgabe

Hoch dynamische Lastwechsel eines Komponenten-Prüfstandes der Automobil-Industrie führten zu Stromwechseln von 0 bis 100 % in Zeiten von weniger als 200 ms. In dem Versorgungsnetz des Entwicklungslabors traten starke Netzrückwirkungen auf. Spannungsverzerrungen und Kommutierungseinbrüche störten benachbarte Testanlagen.

Netzanalyse: Prüfstand ohne aktive Oberschwingungsfilter


Die Lösung

PQ ENGINEERING führte bei dem Hersteller des Prüfstandes und am Installationsort umfangreiche Netzuntersuchungen durch.

Auf Basis dieser Messungen konnte eine maßgeschneiderte Filterlösung angeboten werden. Mit der Installation von zwei Filtern ADF P300W-200 und ADF P200W-100 der Firma Comsys werden Störfrequenzen bis zur 100. Oberschwingung (5 kHz) kompensiert. Der Aktivfilter ADF P300 filtert Oberschwingungen bis zur 50. Ordnung (2,5 kHz), höhere Frequenzen und die Interharmonischen werden mit dem Filter ADF P200 reduziert. Die hohe dynamische Filterregelung ermöglicht eine nahezu zeitgleiche Reaktion auf die Lastwechsel des Prüfstandes:

 

Prüfstand ohne Filter:

Prüfstand ohne aktive Oberschwingungsfilter

Prüfstand mit Filter:

Prüfstand mit aktivem Oberschwingungsfilter


Die Vorteile des Oberschwingungsfilters

  • Reduzierung der Kommutierungseinbrüche von > 25 % auf < 10 %
  • Einhaltung der Verträglichkeitspegel nach EN61000-2-4 Klasse 2
  • Optimale Integration in den Schaltraum durch Wasserkühlung
  • Modulares Anlagenkonzept der ADF